Spagyrik

Spagyrik bezeichnet eine Aufbereitungsform von pflanzlichen und mineralischen Substanzen. Sie hat ihren Ursprung im 3.Jahrhundert in Ägypten.

Auch der Mediziner und Gelehrte Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus (1493-1541) beschäftigte sich lange mit dieser Art der Medikamentenherstellung.

In Alchemistisch-Spagyrischer Tradition werden die ätherischen Öle der Pflanzen durch schonende Destillation gewonnen. Später wird durch Gärung der Alkohol getrennt hergestellt. Der nächste Schritt ist die Einäscherung der Pflanzenreste. Somit werden auch die wasserlöslichen Salze und Spurenelemente mit Ölen und Alkohol in einer Art Neukomposition wieder miteinander vereint. Dieser Herstellungsweg ist sehr zeitintensiv.

Die dadurch entstehenden, einzigartigen Medikamente haben – je nach Dosierung – wunderbare Wirkung auf Körper, Geist und Seele und sind somit ein idealer Helfer bei der Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Ihre Mitteilungen werden auf Wunsch vertraulich behandelt.